• Herzlich Willkommen!

    Schön, dass Du unsere Seite gefunden hast. Hier findest Du Infos rund um die Jusos in Bielefeld.

Meldung

BAJ e.V., August Bebel Straße 135-145, Bielefeld, 22. November 2016

Einladung zur Unterbezirkskonferenz am 3.Dezember

Jusos Bielefeld wählen neuen Vorstand
Wir wollen Euch zu unserer Unterbezirkskonferenz am 3. Dezember einladen. Kommt zahlreich vorbei und schreibt fleißig Anträge. Auf der Tagesordnung wird auch die Wahl eines neuen Vorstands stehen. Alle wichtigen Infos findet ihr hier.
weiter

Neu auf der Site

Bielefeld, 23. August 2016
Anmeldungen noch möglich

bewegt Bielefeld!

Jusos Bielefeld starten Crashkurs zur Kommunalpolitik
Du möchtest Bielefeld verbessern, aber weißt nicht so genau, wo Du deine Ideen einbringen kannst? Wir Jusos Bielefeld haben genau das richtige Programm für Dich!
Wir klären die Fragen wie: Wie funktioniert eigentlich der Stadtrat, was machen politische Parteien, wo kann ich mich mit meinen Ideen einbringen und wie wird man eigentlich Bundestagskandidatin?
weiter

Pressemitteilung

22. Juli 2015

Dann nenn uns doch Gutmenschen!

Leserbrief von Patrick Mayregger
In der Neuen Westfälischen vom 22.Juli wurde unter dem Titel "'Gutmenschen' beschweren sich" mal wieder ein Leserbrief veröffentlich, in dem Ressentiments gegen Geflüchtete geschürt wurden. Unser stellvertretende Vorsitzende Patrick Mayregger, hat darauf in einem eigenen Leserbrief reagiert.


Im 25. Artikel der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte können wir alle nachlesen, das jeder Mensch das Recht auf Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Leistungen und die notwendige Sozialhilfe hat. Frau Hünerhoff scheint dieser Artikel völlig unbekannt zu sein, denn in ihrem Leserbrief hat sie vor allem eins deutlich gemacht: Dass Flüchtlinge nach ganzen acht Stunden Wartezeit ein kleines Lunchpaket bekommen, ist für sie schon ein Zeichen für übertriebene Fürsorglichkeit.
Ihr Leserbrief lässt auch sonst kaum eine der rassistischen Pegida-Parolen aus. Da muss man lesen, in der Nachkriegszeit sei es den Deutschen doch auch schlecht gegangen. Als Leser Fragt man sich, warum dies ein Grund dafür seien soll, Menschen die wegen Krieg und Krankheit ihre Heimat, ihre Familien und ihre Freunde verlassen mussten, die lebensnotwendige Verpflegung zu versagen.
Wir müssen lesen, wie die Autorin versucht Sozialhilfeempfänger gegen Flüchtlinge auszuspielen und von „Uns“ und „Denen“ zu sprechen. Zu guter letzt diffamiert sie alle, die helfen wollen, als „Gutmenschen“. Doch was ist die Alternative zum Gutmensch? Der Schlechtmensch? Dann will ich wohl doch lieber ersteres sein.
Ein Leserbrief wie der Frau Hünerhoffs, muss einer Stadt, die bunt und weltoffen ist, einfach peinlich sein.
weiter

Pressemitteilung

Bielefeld, 05. Mai 2015

Jusos Bielefeld unterstützen Flüchtlinge

Durch Initiative der AG Asyl der Jusos haben die Mitglieder der SPD Bielefeld die Kleiderkammer im Flüchtlingsheim in der Eisenbahnstraße mit Sachspenden unterstützt. Die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialamtes Bielefeld und anderer ehrenamtlich Tätigen betriebene Kleiderkammer wurde mit Kleidung, Handtüchern, Bettwäsche etc. aufgefrischt.
weiter